So kannst du die tote Hose wieder zum Leben erwecken

Impotenz, erektile Dysfunktion, Tote Hose, Erektionsprobleme, Schlappschwanz. Der Schrecken hat viele Namen und beinahe noch mehr Gesichter.

Circa 20 bis 50 Prozent der Männer über Dreißig leiden unter Erektionsproblemen – vermutet man jedenfalls, denn reden tut keiner darüber, auch nicht beim Arzt oder beim örtlichen Priester. Und behandelt werden von den vermutlich Betroffenen bloß ein paar wenige.

Eigentlich ist die ED (kurz für erektile Dysfunktion) auch „nur“ eine weitere Krankheit, von der Lebensbedrohlichkeit ungefähr so schlimm wie eine chronische Migräne. Aber trotztdem würde so mancher Mann einen kleinen Tumor dieser „Mannesschwäche“ vorziehen.

Wer unter Impotenz leidet, ist nicht allein. Es gibt hunderttausende auf deutschem Boden, die ebenfalls betroffen sind und jeden Tag kommen neue dazu. Impotenz ist auch kein hoffnungsloser Fall. Nahezu jede Art ED kann heutzutage behandelt werden – übrigens ist nur in den seltensten Fällen Viagra und Co. dabei ein Muss.´

Weiterlesen

Wann ist ein Mann ein Mann?

Herbert Grönemeyer hat dieselbe Frage in seinem Superhit der 80er gestellt und nicht wirklich eine Antwort gefunden.

Wann ist ein Mann ein Mann? Ist Das männliche Wesen ausschlaggebend? Gibt es überhaupt so etwas wie ein männliches Wesen? Eines, das sich vom weiblichen Wesen unterscheidet?

Oder ist der Körper, die Physis, entscheidend? Liegt es am Phallus? Oder gar an der Körperbehaarung?

Weiterlesen

Ist Fleischkonsum ein Symbol der Männlichkeit?

Unsere beiden Artikel zum Thema Veganismus bei Männern haben sehr viel positive Resonanz hervorgerufen.

In unserer kleinen Redaktion fragen wir uns daher regelmäßig, warum so wenig Menschen offen für eine fleischlose Ernährung sind.

Diese Diskussionen wiederum führen ultimativ zu der Frage, ob Fleischkonsum vielleicht als eine Art Symbol der Männlichkeit interpretiert wird.

Weiterlesen

Seminare für Männer, die sich verändern wollen

Der moderne Mann des 21. Jahrhunderts soll vor allem eines: funktionieren.

Das tut er, aber trotzdem wird er seinen Anforderungen oftmals nicht gerecht. Die Gesellschaft fordert nicht nur wahre Männlichkeit, sondern auch Akzeptanz gegenüber der Emanzipation der Frau.

Schön, aber wie bringt Mann das alles unter einen Hut?

Wir stellen Seminare für Männer vor, die aus der Identitätskrise heraushelfen!

Weiterlesen

500 PS – Die Penisverlängerung in der Garage

Ich habe es noch nie verstanden. Warum wollen Männer große Autos fahren?

Ich habe nicht einmal einen Führerschein – wozu auch? In der Stadt brauche ich keinen. Ein Auto bedeutet für mich nicht grenzenlose Freiheit, sondern einen Klotz am Bein, der mich faul macht, der Unmengen Geld frisst und die Umwelt zerstört.

Nein, danke.

Aber: Mein Traumauto, mit dem ich am liebsten herumgefahren werden würde, ist ein Jaguar XF 5.0 K-R

Warum habe sogar ich – als Autofeind – den Wunsch, eine 500 PS starke Karre zu besitzen?

Weiterlesen

Das unterkühlte Geschlecht: Wenn Männer ihre Gefühle leugnen

Männer weinen nicht. Wenn sie es doch tun, dann sind sie keine Männer mehr.

Ich weiß nicht, woher dieser Ausspruch kommt – er würde in die Zeit des ersten und zweiten Weltkriegs passen oder in sonstige Situationen, in denen das Zeigen von Schwäche den eigenen Exitus bedeutet hat.

Heute allerdings sind wir Männer nicht mehr in unserer Existenz bedroht und müssen nicht „auf hart“ machen.

Wir tun es trotzdem.

Weiterlesen

Machos: Männer, die übertreiben

Ursprünglich bedeutete das aus dem Spanischen stammende Wort „macho“ bloß „männlich“ im Sinne von „el perro macho“ (der männliche Hund) und hatte noch rein gar nichts mit dem aufbrandenden Männlichkeitswahnsinn einiger menschlicher Zeitgenossen zu tun.

Gerade im Spanischen gilt es als gar nichts Schlimmes, als Macho bezeichnet zu werden. Ein spanischer Macho würde sich dadurch eher geehrt fühlen.

Erst das Wort „machismo“, was übersetzt „Männlichkeitswahn“ bedeutet, dreht sich um die Art Mann, die die meisten anderen Menschen als übertrieben männlich empfinden.

Doch warum werden aus lieben Jungs irgendwann nervige Übermänner und was heißt es eigentlich genau, ein Macho zu sein?

Weiterlesen