So einfach kannst du einem zu hohen Cholesterinspiegel vorbeugen

von ex am 15. Februar 2012

Wer kennt das nicht, gerade an Feiertagen oder im Urlaub möchte man so richtig nach Herzenslust schlemmen.

Doch nach Aufklärung, welche Gefahren zu hohe Blutfette haben, folgt dann die Ernüchterung.

Das Cholesterin ist als Blutfett zu bezeichnen und gehört der Gruppe der Lipide an. Es ist für uns ein lebensnotwendiger Bestandteil und wichtig für den Aufbau der Zellmembran, der Gallensäure, der Sexualhormone und Vitamin D.

Wichtig es zu wissen, dass das LDL als “böses” Cholesterin gilt, weil es die Gefäße verkalken lässt und somit verengt. Die HDL-Konzentration im Blut wiederum ist fähig, die Gefäßwände zu schützen.

Gesättigte Fettsäuren, viel rotes Fleisch, genetische Belastung, Schilddrüsenunterfunktion und die Einnahme von Medikamenten begünstigen einen zu hohen Cholesterinspiegel.

Zu fettes Essen macht krank

Wissenschaftler zeigten auf, dass das körpereigene Cholesterin ausreichen würde und die zusätzliche Aufnahme der Lipide durch die Nahrung, zu Ablagerung in den Gefäßen kommt und letztendlich zu den gefürchteten Verkalkungen führt. Arteriosklerose und Folgeerkrankungen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall werden somit begünstigt.

Wer auch noch an Diabetes mellitus leidet, hat noch ein höheres Risiko auf eine Herz-Kreislauf-Erkrankung.

Sport als effektives Gegenmittel

Dem Ganzen ist aber zum Glück entgegenzuwirken. Mit Bewegung, die Spaß macht und auf die eigene Konstitution abgestimmt ist, kann man einem hohen Cholesterinspiegel vorbeugen. Wichtig ist es, dass man zu Beginn des Training nicht übertreibt und auf Ausdauer Sportarten setzt. Radfahren, Schwimmen und leichtes Joggen wirken sich positiv auf den Fettstoffwechsel aus.

Gesunde Ernährung hält fit

alphabiol

Eine bewusste Ernährung, zusätzlich zum Sport, hilft, um einem hohen Cholesterinspiegel vorbeugen zu können.

Zum Beispiel kann man anstelle von Butter Margarine verwenden und tierische Fette durch pflanzliche ersetzen.

Obst und Gemüse “reinigen” das Blut und senken ebenso die Bluttfettwerte.

Zudem hält eine ausgewogene Ernährung gesund und steigert das Wohlbefinden im Allgemeinen.

Man wird leistungsfähiger, das Körperbewusstsein wird besser und wirkt sich positiv auf die Psyche aus.

Was sich gar nicht verträgt, ist Rauchen in Verbindung mit einem zu hohen Cholesterinspiegel. (Tipp: Schnell Nichtraucher werden)

Die Arterien werden durch das Rauchen verengt und verringert in Folge die Blutversorgung. Dies begünstigt Herzkrankheiten und gefährdet zusätzlich die Gesundheit.

Bewegung an der frischen Luft ist hier wohl die bessere Alternative und hält das Herz-Kreislaufsystem in Schuss.

Unser Tipp: Für Genießer und Männer mit Geschmack: alphabiol Cholesterin für den Mann

Bild (C) 123rf.com

Solltest du gelesen haben:

  1. hemdschneider.de – Maßhemd online bestellen (31 Euro Rabatt)
  2. Flirten ist so einfach wie Zähneputzen und garantiert weniger lästig
  3. Was ist so schlimm an einem Seitensprung?
  4. Das NERD Problem: So kannst du die Computersucht besiegen
  5. 5x sturzerprobt: Robuste Outdoor-Handys für den Abenteurer in dir