Warum Geschenke nur zum Valentinstag machen?

Bald ist wieder der berühmt-berüchtigte Tag der Liebe, der Valentinstag (14.02.2012).

Spätestens jetzt machen sich die meisten Männer, die in einer Beziehung stecken, Gedanken über ein Valentinstagsgeschenk. Okay, manche machen es erst einen Tag vorher, aber denen ist ohnehin nicht mehr zu helfen.

Ich frage mich allerdings, warum du dir nur an bestimmten Stichtagen im Jahr Gedanken über ein Geschenk für deine Freundin machst – wieso überraschst du sie nicht einmal ganz spontan?

In einem unserer Videos gehen wir auf diese Frage etwas näher ein:

Jeder Tag sollte Valentinstag sein

Wer in einer glücklichen Beziehung ist, hat jeden Tag Grund zum Feiern und nicht nur am Geburtstag der Partnerin, zu Weihnachten oder eben am Valentinstag!

[statistik]Laut einer Umfrage geben die Deutschen am Valentinstag durchschnittlich 40 Euro für ein Geschenk aus. (Quelle: Statista / Ebay)[/statistik]Ich halte ohnehin nichts davon, bestimmte (ursprünglich von der Floristik-Industrie populär gemachte) Tage für wichtiger als andere „normale“ Tage zu erachten. Ist doch Blödsinn.

Wenn du deine Partnerin liebst, dann kannst du ihr das 365 Tage im Jahr zeigen. Je öfter du das tust, desto weniger stehst du unter Druck, am Valentinstag mit besonders wertvollen Präsenten auftrumpfen zu müssen.

Der sogenannte Tag der Liebe ist letztlich nichts anderes als eine kleine Kommerz-Orgie, bei der alle mitmachen, ohne zu wissen, warum.

Enttäuschung über ein nicht so tolles Geschenk zum Valentinstag ist antrainiert. Von den Medien, von der Konsumgesellschaft, vielleicht sogar von den Eltern.

Was hältst du vom Valentinstag?

Mich würde interessieren, was du davon hältst, den Großteil der Geschenke-Flut nur an den besagten Stichtagen wie dem Valentinstag über die Freundin zu ergießen!

Warum müssen es rote Rosen sein? Glaubst du wirklich daran, dass der Tag der Liebe wichtig für eure Beziehung ist?

Bild (C) 123rf.com