Post image for Aufgepasst: Diese Diäten machen dich nicht schlank, sondern krank

Aufgepasst: Diese Diäten machen dich nicht schlank, sondern krank

von maennlicher.de am 15. Februar 2012

Du willst abnehmen? Gute Idee!

Wenn man sich jedoch auf dem Markt für Gewichtsreduzierung umschaut, fällt auf, dass bisher nur wenige Diäten einer kritischen Prüfung standgehalten haben:

Die meisten Diäten sind nicht nur nutzlos, sondern machen dich teilweise sogar krank.

Wir wollen untersuchen, welche Diäten besonders heikel sind und zum Schluss bieten wir einige sinnvolle Alternativen, die dir die Navigation im Diäten-Dschungel erleichtern.

Warum eigentlich eine Diät?

Eine Diät zielt explizit darauf ab, sich anders (= “besser”) zu ernähren.

In den meisten Fällen soll man auf bestimmte Nährstoffe verzichten oder sich auf bestimmte Nährstoffe spezialisieren.

Wozu ist eine Diät gut? In erster Linie geht es beispielsweise den Kunden bei den Weight Watchers darum, ihr Gewicht zu reduzieren.

Andere Menschen, die sich zu dick fühlen, möchten auch etwas für ihre Gesundheit tun.

Wieder andere wollen abnehmen, weil ihr Körpergewicht sie tatsächlich krank gemacht hat.

Eine Diät ist allerdings nur dann sinnvoll, wenn neben der Reduzierung des obligatorischen Bierbauchs auch eine vollständige Veränderung im Denken stattfindet!

Folgende Diäten machen dich krank

Niemand möchte dick sein, keiner will als “fett” bezeichnet werden.

Der Diät-Markt boomt seit Jahrzehnten und es ist kein Ende in Sicht. Fast täglich kommen selbsternannte Diät-Experten aus ihren Löchern gekrochen, um die neue “ultimative Methode” vorzustellen.

Der Konkurrenzkampf gleicht dem Streit der großen Religionen: Jeder glaubt, den einzig richtigen Gott anzubeten. Mit nahezu perfidem Marketing wird dem Kunden etwas Ähnliches suggeriert.

Die folgenden Diäten sind nicht nur nutzlos, sondern machen dich in vielen Fällen sogar körperlich oder seelisch krank.


Dr. Rademacher-Kur

Unser Artikel über vegane Ernährung hat vor einigen Wochen einen guten Eindruck bei unseren Lesern hinterlassen, Dr. Rademacher geht nicht ganz so weit wie wir.

Gegessen wird Grünzeug, Grünzeug und nochmals Grünzeug.

Damit nimmt man garantiert ab, es kann jedoch rasch (je nach Körperbau und Verwertungstyp) zu Mangelerscheinungen kommen, weil z.B. Vitamin B12 nicht in ausreichender Menge zugeführt wird.

Hinzu kommt die mentale Geißelung für viele Menschen, die nicht auf Fleisch und die sonstigen “Annehmlichkeiten” des Lebens wie Schokolade verzichten wollen. Der Jojo-Effekt ist vorprogrammiert.


Bandwurm-Diät

Ja, richtig gelesen. Es gibt tatsächlich immer noch Menschen, die Pillen mit kleinen Bandwürmern essen, damit diese sich fleißig am überfüllten Magen bedienen.

Eigentlich eine interessante Idee, allerdings verirrt sich der handelsübliche Bandwurm auch gerne mal in die anderen Bereiche des Körpers, wo er großen Schaden anrichten kann.

Wer das ausprobiert, hat vermutlich längst Bandwürmer intus – im Gehirn.


Fit-for-Life-Diät

Die Fit-for-Life-Diät setzt auf eine Kombination aus Rohkost und destilliertem Wasser.

Dass Wasser ohne Mineralstoffe nicht sonderlich gesund für den Körper ist, wissen wir aus dem Biologieunterricht der achten Klasse.

Gegen Rohkost, bestehend aus frischem Obst und Gemüse, ist generell nichts einzuwenden, allerdings wird sich ohne sonstige Lebensmittel, die Proteine und Kohlenhydrate beisteuern, bald eine massive Mangelerscheinung zeigen.


Die Zigaretten-Diät

Viele deutsche Männer und Frauen bezeichnen eine Zigarette plus Kaffee als ihr Frühstück.

Rauchen ist ungesund und das Ersetzen einer wichtigen Mahlzeit durch den Glimmstängel ebenfalls.

Wer abnehmen möchte, muss nicht unbedingt anfangen zu rauchen.

Tipp: Schnell Nichtraucher werden


Friss die Hälfte

Die berühmte FDH-Diät hat einen lustigen Namen und kann – bei richtiger Anwendung – schnelle Erfolge bringen. Leider geht das bei den meisten Menschen auf Kosten ihrer Gesundheit.

Von allem nur noch die Hälfte zu essen, ist ein richtiger Ansatz – die Menschen haben immer dann Übergewicht, wenn sie zu viel essen.

Allerdings kann diese Diät dazu führen, dass man zu wenig wichtige Nährstoffe zu sich nimmt. Das wiederum mündet meist in unkontrolliertem Heißhunger und peinlichen Fressattacken, die das Abnehm-Ergebnis wieder zunichte machen.


Low-Carb Diät

Bei der Low-Carb Diät reduziert man die Aufnahme von Kohlenhydraten so sehr, dass man “Entzugserscheinungen” bekommt und im Zweifel doch wieder zu Nudeln oder Brot greift.

Oder eben, klammheimlich, zu einem Mars-Riegel – einer tut schon nicht weh.

Die extreme Entbehrung, verbunden mit einer aus medizinischer Sicht ungesunden Unterernährung in Bezug auf Kohlenhydrate, ist für die Psyche nicht gut und macht auf Dauer krank.

Fazit: Leere Versprechen und leere Geldbörsen

Wenn man sich den Markt ein wenig genauer ansieht oder gar auf eines der vielen Diät-Wunder hereinfällt, dann bleibt unterm Strich Ernüchterung: Nicht der Bauchumfang ist schmaler geworden, sondern die eigene Geldbörse.

Die einzigen Menschen, die von den meisten Diät-Produkten profitieren, sind ihre Hersteller. Wunderdoktoren aus den USA, dubiose Gurus aus Fernost oder auch renommierte Wissenschaftler, die sich auf Kosten der Hilfebedürftigen etwas dazuverdienen wollen.

Effektive Alternativen gibt es viele…

Leider sind diese alternativen Methoden meist ziemlich unbeliebt.

Der Kunde schreit nach schnellen Lösungen und zieht oftmals die Pille dem Workout vor. Sogar Fettabsaugungen werden in Betracht gezogen – das Gewicht wird somit garantiert reduziert, allerdings wird es nicht lange so bleiben.

Wer in seinem Denken keine Änderung herbeiführt, wird keine langfristigen Erfolge erzielen können. Der Jojo-Effekt hat nicht nur körperliche Aspekte, sondern auch – und vielleicht hauptsächlich – seelische, geistige, emotionale Gründe.

Die folgenden Diäten und Schlankformeln funktionieren zwar nicht so schnell, dafür jedoch nachhaltig:

Bild (C) 123rf.com

Solltest du gelesen haben:

  1. Frauen unerwünscht: Dr. Pepper 10 – chauvinistisch und nahezu zuckerfrei
  2. PUA werden: Diese vier Blockaden hindern dich am Flirterfolg
  3. Schock-Studie zeigt: BILD-Leser werden häufiger krank
  4. CD-Kritik: Knorkator – Es werde nicht (VÖ 2011)
  5. Pflanzliche Ernährung als Alternative für mehr Power im Alltag