3 geniale Zeitmanagement Methoden für Eilige

Okay, du hast es eilig. Du willst wissen, wie du in weniger Zeit mehr schaffst. Dieses Ziel kannst du mit vielen verschiedenen Methoden erreichen, wir stellen dir drei davon vor.

Getting Things Done (GTD) dürfte einigen Lesern schon bekannt sein – simplify your time knüpft an den Erfolg der anderen simplify-Bücher an und zum Schluss erkläre ich noch meine eigene Methode, um mehr aus den uns verfügbaren 24 Stunden pro Tag herauszuholen!

Gettings Things Done – Der Klassiker

David Allen hat mit diesem Buch Millionen verdient und das völlig zu Recht, denn obwohl seine Ansätze dem klassischen Zeitmanagement ähneln, bereichert er dein Bücherregal mit einem ganz besonderen Buch.

[amazon_rechts][/amazon_rechts]Ich habe die meiste Zeit meines Lebens in Unordnung verbracht und trotz vieler Ideen nur wenige davon umgesetzt. Chaos hat mein Leben seit meiner Jugend dominiert. Einer der Hauptgründe dafür? Mein ständiges Grübeln.

Immer wieder macht es „Plopp!“ und da ist die nächste tolle Idee. David Allen weiß, dass es vielen Menschen so geht und rät deshalb, dass man sich alles (!) aufschreibt, was einem zwischendurch einfällt.

Der Effekt ist ganz logisch: Das Gehirn wird entlastet und auch eine aus dem Nichts erscheinende Vision bringt mich nicht mehr von meinem eigentlichen Projekt ab!

Auch das Problem der sogenannten Über-Kommunikation konnte ich mit der GTD-Methode lösen. Alle eingehenden E-Mails beispielweise sortiere ich morgens nach ihrer Wichtigkeit, die dringenden beantworte ich sofort, die anderen in einem Schwung am Nachmittag. Das spart richtig Zeit.

Dieses Buch hat es meiner Meinung nach nicht umsonst auf sämtliche Bestseller-Listen geschafft und lohnt sich für alle, die dem Gedanken-Chaos den Kampf ansagen möchten. Die Taschenbuchausgabe ist zudem mittlerweile zum Spottpreis zu haben: Wie ich die Dinge geregelt kriege: Selbstmanagement für den Alltag

simplify your time – einfach jetzt leben

Obwohl auch Lothar Seiwert viele Ideen bereits bekannter Zeitmanagement-Philosophien übernimmt, schafft er es nicht zuletzt wegen der humorvollen Illustrationen, dem Leser wertvolle Tipps für mehr „Zeit zum Glücklichsein“ mitzuteilen.

[amazon_rechts][/amazon_rechts]Mir persönlich hat zumindest das deutschlandweit viel diskutierte Vorwerk „Simplify Your Life“ nicht gefallen. Es kam mir irgendwie „abgelutscht“ vor, vielleicht war ich auch nur noch nicht bereit dafür. Meine Mutter hatte es sich in der Bibliothek ausgeliehen und war ziemlich begeistert – über Geschmack lässt sich nicht gut streiten…

Lothar Seiwert packt deine Zeitprobleme an der Wurzel und macht deutlich, dass das beste Zeitmanagement keinen Sinn macht, wenn man die neu gewonnene Zeit nicht auch glücklich verbringt! Das hat mich ziemlich beeindruckt.

Ich bin mir allerdings sicher, dass das Buch nicht für jeden etwas ist. Manche finden die putzigen Bildchen und vielen Beispiele bestimmt toll, andere nervt eventuell der fehlende Bezug zur „Wirklichkeit“. Alles Ansichtssache.

Mach‘ das, was du willst – Mein Experiment

Ich neige dazu, das Rad stets neu erfinden zu wollen. So lerne ich am besten, was richtig für mich ist. Stumpfes Wiederkäuen lag mir noch nie, darum hatte ich auch in der Schule wohl nicht so den großen Erfolg :-)

Meine Philosophie: Mach‘ das, was du willst.

Damit eckt man an – das ist jedoch eine andere Geschichte.

[info]Aufschieben, auch Prokrastination (lateinisch procrastinatio „Vertagung“, aus pro „für“ und cras „morgen“) (Quelle: Wikipedia)[/info]Im Laufe der letzten Jahre – beflügelt vor allem durch meine Selbstständigkeit – habe ich diese Philosophie auch in punkto Zeitmanagement nutzen können.

Näher betrachtet ist das logisch: Wenn du das tust, was dir Freude bereitet, dann machst du „es“ effektiver, sprich: schneller.

Wenn du nur widerwillig ein neues Projekt anpackst, wirst du täglich dutzende Gründe finden, um dem Begriff Prokrastination einen neuen, persönlichen Sinn zu geben.

Anstatt dich also mit etwas herumzuquälen, was dir den Tag versaut, solltest du dich einer anderen Aufgabe widmen, bis du wieder Lust auf das pausierte Projekt hast. Das funktioniert nicht bei dringenden Dingen, bei denen du eine Deadline „von oben“ diktiert bekommen hast, wohl aber bei alltäglichen Dingen wie Staubsaugen, Email-Korrespondenz oder Autowaschen.

Unsere Frage an dich: Wie schaffst du es, deine Zeit möglichst effizient zu nutzen?

Bild (C) 123rf.com


Notice: compact(): Undefined variable: limits in /webspace/19/22167/maennlicher.de/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 853

Notice: compact(): Undefined variable: groupby in /webspace/19/22167/maennlicher.de/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 853