Post image for Männlicher gehen: In vier Schritten den aufrechten Gang lernen

Männlicher gehen: In vier Schritten den aufrechten Gang lernen

von maennlicher.de am 28. Mai 2011

Ist SIE bereit für einen Kuss? Finde in wenigen Minuten heraus, ob SIE bereit für einen Kuss ist. Dieser einzigartige Trick wird dir die Augen öffnen und deine Flirts in Zukunft sehr viel einfacher machen.

Finde jetzt heraus, ob SIE dich küssen will…

Um deine Männlichkeit zu steigern musst du männlicher gehen lernen. Vermutlich machst du viele Fehler beim Gehen – glücklichweise lassen sie sich leicht beheben.

Es ist von allergrößter Wichtigkeit, dass du aufrecht gehen lernst. Um zu einer echten Persönlichkeit zu werden, ja, um männlicher werden zu können, musst du selbstbewusst gehen.

In diesem Artikel lernst du in vier Schritten (ca. 10 Minuten Lesezeit), wie du Aufmerksamkeit auf dich lenkst und zwar nur durch den richtigen Bewegungsablauf!

Schritt 1: Kopfstellung korrigieren

Bevor du überhaupt über deine eigentliche Schritttechnik oder den Bewegungsablauf im Fuß bzw. Bein nachdenkst, solltest du dir über deine Kopfstellung Gedanken machen!

Wohin guckst du?

- nach oben ▲

- nach vorn ►

- Nach unten ▼

Beobachte dich selbst: In welchem Winkel steht dein Kopf auf deinem Hals, wenn du gehst?

Oder anders gefragt: Wohin schaust du beim Gehen? Nach oben, nach vorn oder nach unten?

Die meisten Männer gucken schüchtern nach unten auf ihre Füße. Einige gucken sogar ständig über die Welt hinweg nach oben (“Hans Guck-in-die-Luft”). Die wenigsten schauen nach vorn.

Sobald du jedoch den Kopf so weit anhebst, dass du deine Füße oder sogar die Brust nicht mehr siehst und trotzdem alles im Blick hast, dann hast du die korrekte Kopfstellung gefunden.

Du musst doch wissen, was und wer auf dich zukommt!

Schritt 2: Schulterstellung verbessern

Sobald deine Kopfstellung korrigiert ist, kannst du dich deinen Schultern widmen.

Vermutlich bist du – so wie die meisten Bürohengste heutzutage – nicht sonderlich gut trainiert. Mangelndes Training und zu viel Zeit vor dem Computer schädigen deine Haltung: Die Schultern hängen schlaff nach unten, der “Quasimodo-Buckel” lässt nicht lange auf sich warten.

Die Schulterstellung lässt sich noch leichter verbessern als deine Kopfhaltung.

Du musst dafür die Schultern nach hinten schieben und deine Brust nach vorn.

Brust raus, Bauch rein!

- Schultern zurück

- Brust raus

- Bauch einziehen

- Hohlkreuz vermeiden

Der Trick, um nicht wie so viele Männer total bescheuert dabei auszusehen, ist einfach: Du musst den Mittelweg finden, indem du darauf achtest, zu keiner Zeit das berühmt-berüchtigte Hohlkreuz mit der Wirbelsäule zu formen!

Hilfreiche Signale nach dem Schultertraining sind Muskelkater in den hinteren Rücken- und Nackenmuskeln.

Die Schultern kannst du auch vor dem Bildschirm trainieren, denn die korrekte Stellung ist nicht nur wichtig, um männlicher gehen zu lernen, sondern auch beim Sitzen.

Schritt 3: Hüftstellung berichtigen

Der dritte Schritt zum aufrechten Gang ist die Korrektur deiner Hüftstellung.

Jahrelanges “Herumhängen” hat deinen Körper schlaff gemacht. Er ist zum sogenannten Knochensack geworden, den ein Windstoß schon aus dem Gleichgewicht bringen kann.

Aus der Hüfte schießen:

- Hüfte nach vorn

- Pobacken zusammen

- Militärstellung nutzen

Dreh- und Angelpunkt für ein standfestes Auftreten und den aufrechten Gang sind deine Hüften.

Beobachte wieder deinen Gang bzw. deine Hüftposition, wenn du stehst.

Wenn du im Stehen an dir herunterschaust, sollte deine Gürtelschnall optisch ungefähr auf der Höhe deiner Fußspitzen sein.

Ein Trick für Untrainierte: Nutze die sogenannte Militärstellung, die du aus Film und Fernsehen kennst. Lege beim Stehen deine Hände hinterm Rücken übereinander.

Ein weiterer Vorteil der Militärstellung ist, dass du quasi automatisch die Schultern nach hinten drückst und die Brust nach vorn schiebst ;-)

Schritt 4: Die optimale Fußstellung

Erst jetzt geht es richtig los. Du lernst nun, aufrecht zu gehen.

Deine letzte Hürde besteht darin, die korrekte Fußstellung beim Gehen zu trainieren.

Deine Fußstellung?

- nach außen \/

- parallel ||

- nach innen /\

Die optimale Fußstellung, um männlicher zu gehen, ist die parallele Position mit einer leichten Neigung nach außen!

Wichtig ist dabei auch der Abstand zwischen den Füßen: Optimal ist es, wenn deine Füße beim Gehen ungefähr so weit auseinander sind wie deine Schultern. Das verleiht zusätzliche Stabilität, die du sogleich nach außen ausstrahlst!

Zuletzt solltest du darauf achten, ob du die Füße ausreichend anhebst, wenn du gehst.

Schlurfen ist ein eindeutiges Zeichen für mangelndes Selbstbewusstsein, denn wer nicht einmal aufrecht gehen kann, der kann meist nicht viel mehr…

Ein Beispiel: Richtig gehen lernen

Das ist zwar “nur” eine Computeranimation, aber sie zeigt dir die korrekte Technik, um männlicher gehen zu lernen. Viel Erfolg.

Bild CC 2.0 by marfis75 / Flickr

Solltest du gelesen haben:

  1. PUA werden: Diese vier Blockaden hindern dich am Flirterfolg
  2. Ohne Einzahlung Pokern lernen und die Kumpels beim Pokerabend besiegen
  3. Männlicher denken: So funktioniert das Gehirn erfolgreicher Männer
  4. Schluss mit PUA-Wahnsinn: Warum konservative Flirttechniken besser sind