Fünf (sinnvolle) Alternativen zum langweiligen Vatertagsbesäufnis

Heute ist Vatertag. Nicht für alle, denn um den Vatertag feiern zu können, muss man(n) Kinder haben. Wer diese Bedingung nicht erfüllt, hat Spaß, indem er den sogenannten Herren- oder Männertag feiert.

Eigentlich ist heute lediglich Christi Himmelfahrt, aber auch dieser Tag ist erst seit 1936 ein gesetzlicher Feiertag.

Den Ursprung hat der Vatertag übrigens – wie so oft – in den USA. Er wurde 1910 von Sonora Smart Dodd ins Leben gerufen, deren Vater beim Sezessionskrieg gekämpft hatte.

Der eigentliche Sinn des Vatertags ist nicht das obligatorische Besäufnis, sondern die Einweihung der Jüngeren in die Sitten und Unsitten der Männlichkeit.

Wir stellen fünf sinnvolle Alternativen zum typischen Vatertagssaufgelage vor, viel Spaß beim Lesen!

PS: Falls du keine Lust auf Lesen hast, dann findest du im Artikel ein Video, das dir den Sinn des Vatertags nochmals erklärt.

„Vatertag“ – Ein Feiertag wie jeder andere?

Laut dem Statistischen Bundesamt steigt die Zahl der durch Alkohol bedingten Verkehrsunfälle an Christi Himmelfahrt auf das Dreifache des Durchschnitts der sonstigen Tage an und erreicht einen Jahreshöhepunkt. (Quelle)

Primär hast du heute frei. Mitten in der Woche einen freien Tag zu haben, ist doch ein tolles Gefühl, nicht wahr?

Vatertag, 02.06.2011

Vatertag ist Herrentag ist Männertag ist Vatertag.

Aber musst du wirklich fünf, sechs, sieben oder mehr Biere und Schnäpse saufen? Morgen hast du einen Brummschädel und der Tag ist für dich gelaufen.

Entsprechend der ursprünglichen Sitte könntest du auch folgende Alternativen ausprobieren:

  1. Als Vater könntest du heute deinem Kind bzw. deinen Kindern etwas Neues beibringen oder einfach mit ihnen rausgehen, um mit der ganzen Familie einen schönen, freien Tag zu verbringen.
  2. Du könntest so tun, als würdest du kräftig mittrinken und in Wirklichkeit mit Wasser gefüllte Bierflaschen inklusive der immer betrunkeneren Kumepls genießen. Eine halbwegs versteckte Videokamere leistet gute Dienst.
  3. Man könnte sich – gemäß dem Begriff „Männertag“ – heute zu 100% eigenen Interessen widmen, ein Buch lesen, am Auto herumbasteln oder auch einen Solo-Ausflug machen und einfach mal allein – ohne Anhang – die Seele baumeln lassen.
  4. Du könntest dich dem Aspekt der Männlichkeit widmen und eine der typischen Hausarbeiten verrichten. Die Dachrinne säubern oder Haushaltsmaschine XYZ reparieren. Auch ein kostenloser Kurs, um männlicher zu werden, wäre angebracht. Heute ist der ideale Tag für ein wenig Fitness und Sport!
  5. Man könnte sich heute von der Familie verwöhnen lassen. Am Muttertag sind die Frauen mit Blumen und Geschenken dran, heute du. Hoffentlich sehen das die weiblichen Wesen in deiner Umgebung ähnlich.

Was ist eigentlich Vatertag? (Video)

Den Vatertag betrunken zu verbringen, halten wir für keine besonders männliche Idee.

Mit einem Bollerwagen durch die Natur zu wandern ist hingegen eine tolle Sache – aber: man muss nicht besoffen sein, um sich als Mann gebührend zu feiern.

Bild CC 2.0 by barockschloss / Flickr